Hallo, Kopenhagen

July 13, 2018

One Night in Kopenhagen

 

 

 

Einige von euch wussten ja schon, dass ich ein großer Skandinavien/Nordländer-Fan bin. Seit ich ein halbes Jahr in Helsinki studieren, leben und arbeiten durfte habe ich den Norden in mein Herz geschlossen. Ich habe in der Zeit in Finnland die meisten Länder abgeklappert: Schweden, Norwegen, Estland, Russland etc. aber in Dänemark war ich immer nur zum Zwischenstop machen und Umsteigen von meinen Flügen. Bis letzte Woche, denn da durfte ich das erste mal aus dem Flughafen Kopenhagen raus in die Stadt.

 

Ich bin direkt von der Fashion Week Berlin nach Kopenhagen geflogen, das war gar nicht so schlecht, denn man fliegt von Berlin aus auch nur eine Stunde in die dänische Hauptstadt. Kaum war ich in der Luft bin ich auch schon wieder gelandet. Ich bin der Einladung des AC Hotels Bella Sky gefolgt, welches ich eine Nacht besuchen durfte. Das Shuttel des Hotels hat mich direkt vom Flughafen abgeholt und ich bin erst mal in die wunderschöne Hotellobby gegangen und danach auf mein Zimmer im 20 Stock (die Aussicht war unglaublich). Aber man kann ja auch nicht den ganzen Tag im Spa des Hotels abhängen, daher habe ich mir 5-6 Stunden genommen um Kopenhagen zu besuchen. Was ich in der Zeit gemacht habe erfahrt ihr hier:

 

 

 

1.) Mit der Metro zu Nyhavn

Ich glaube das ist der Spon wo alle ihre Kopenhagen Bilder machen (so wie ich auch) ich bin ein bisschen den Kanal entlang galaufen habe mir einen Kaffee geholt und bin ein bisschen herum spaziert mit meiner lieblings Sommer Musik auf dem Ohr.

 

2.) Shoppen in der Straße Stroget

Natürlich musste ich auch ein bisschen Bummeln gehen. Das geht in der Shopping Straße natürlich super, ich habe mir hier noch einen Hotdog geholt und bin bis zum Rathausplatz gelaufen.

 

3.) Christiansborg Schlosskirche

Ein Besuch aufjedenfall wert, vor allem da es sehr nah am Stadtzentrum ist und man einfach schnell vorbei schlendern kann und sich das Gebäude anschauen kann. Die kleinen Gärten laden sehr zum enspannen ein und es herrscht eine sehr entspannte Athmosphäre.

 

4.) Christianshavn

Zwischen all den süßen Cafès und den alternativen Shops ist Christianshaven ein sehr schöner, alternativer Stadtteil. Vor allem die Zimtschnecken sind dort besonders gut und hinter jeder Straße lauert ein neues tolles Gebäude.

 

5.) Amager Strandpark

Wenn man schon in einer Stadt ist welche direkt am Meer liegt sollte man das auch ausnutzen. Ich habe noch einen schnellen Abstecker am Amager Stadtstrand gemacht. Nur 5-8 Minuten von der Haltestelle entfernt breitet sich ein super schöner Strand aus, auf welchem man die Stadt hinter sich vergisst.

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

You Might Also Like:

16:00Uhr Sonnenuntergang? Kein Problem

December 12, 2019

Welche Jacke passt zu dir?

November 27, 2019

1/15
Please reload